Gästebuch

eintragen eintragen

«  1  ...  4  5 

Name Gabi Teuscher
E-Mail gabiteuscher@web.de
Eintrag
Ich glaube im Namen aller Schüler, Lehrer und Eltern zu sprechen, wenn ich sage, dass die Gestaltung dieser homepage sehr gelungen ist und einen ersten Einblick in das Schulleben an unserer Schule gibt. Großer Dank gilt unserem
" Chef " ;-)- Herrn Krauße- und seinen Helfern, die dies alles auf den Weg gebracht haben.
DatumSonntag, 02.03.2008 - 12:56
 
Name toni oertel
E-Mail tonioertel1997@web.de
Eintrag
ich bin ja selbst ein schüler der karl may grundschule1!!!!!!!!!!!!!
:-D ICH FIDE DIESE SCHULE IST DIE BESTE!!!!!!!
meine klassenlehrerin frau steidl ist die lustkste lehrerin die es überhaupt gibt.
toni oertel 4a
DatumFreitag, 29.02.2008 - 13:41
 
Name Andreas Barth
E-Mail geschaeftsfuehrer@silberbuechse.net
Homepage http://www.silberbuechse.de
Eintrag
Herzlichen Glückwunsch zum gelungenen Internetauftritt. Wir wünschen allen Schülern und Lehrern der Karl-May-Grundschule große Bildungserfolge. Karl Mays Helden zeichnen sich auch durch überragendes Wissen aus. Wir wollen gern unseren spezifischen Beitrag zur erfolgreichen Entwicklung der Schule leisten.
Peter Sodann (Vorsitzender) und Andreas Barth (Geschäftsführer) für Silberbüchse e.V. - Förderverein des Karl-May-Hauses
DatumMontag, 25.02.2008 - 13:38
 
Name Marlies Bugmann
E-Mail m_bugmann@yahoo.com.au
Homepage http://www.karl-may-friends.net
Eintrag
G\'day from Australia

Australian Friends of Karl May are delighted that Karl May\'s philosophies, teachings and endeavours towards a peaceful world and understanding among nations have found a permanent foundation to flourish: the \'Karl May Grundschule\'.

Warmest wishes

Marlies Bugmann
DatumMontag, 25.02.2008 - 10:47
 
Name Rene Wagner
E-Mail rene.wagner@karl-may-museum.de
Homepage http://karl-may-museum.de
Eintrag
Unser Karl wäre sicher stolz darauf, daß ihm, dem Lehrer, die besondere Ehre widerfährt, daß in seinem Geburtsort nicht nur ein Museum existiert, sondern nunmehr auch eine Grundschule seinen Namen trägt. Damit ist der "Club" der Karl-May-Institutionen, von der Karl-May-Stiftung, dem Karl-May-Verlag, der Karl-May-Museen, der Karl-May-Gesellschaft, der Bühnen und Freundeskreise u.a. um eine wichtige Bildungsanstalt reicher geworden. Das Karl-May-Museum wünscht der Karl-May-Grundschule eine immerwährende erfolgreiche Bildungs- und Erziehungsarbeit. Das ist ganz sicher im Sinne unseres "Maysters".
Rene Wagner
Direktor des Karl-May-Museums Radebeul
DatumFreitag, 22.02.2008 - 12:18
 
Name Marie Versini
E-Mail viallet-versini@wanadoo.fr
Homepage http://www.marie-versini.de
Eintrag
Ich freue mich sehr, dass es in Deutschland endlich eine Schule gibt, die nach Karl May benannt worden ist. Kinder und Jugendliche können auch heute noch viel von ihm lernen, wenn sie seine Bücher lesen, denn Völkerfreundschaft und Toleranz sind wichtige Themen für ein vereintes Europa. Ohne Karl May wäre die Welt viel ärmer!

Marie Versini - Nscho-tschi, Frankreich
DatumFreitag, 22.02.2008 - 11:10
 
Name Bernhard Schmid
E-Mail bs@karl-may.de
Homepage http://www.karl-may.de
Eintrag
Vom Karl-May-Verlag in Bamberg senden wir Glückwünsche zu dieser schönen Internetpräsenz und überhaupt zum Namen "Karl-May-Grundschule".
Möge dies in Deutschland viele Nachahmer finden und vor allem die Schüler zur Karl-May-Lektüre anregen. Kein anderer Autor kann noch heute unser höchstes geistiges Gut besser animieren als Karl May: die Fantasie.
Nebenbei lernt man mit Winnetou, Kara Ben Nemsi und Co. viel Wissenswertes zu Kultur und Geschichte vieler fremder Völker, ganz wichtig dabei in der heutigen Zeit auch der Beitrag zur Völkerverständigung.

KARL-MAY-VERLAG Bernhard Schmid
DatumFreitag, 22.02.2008 - 09:38
 
Name Willi Olbrich
E-Mail webmaster@karl-may-grundschule.de
Eintrag
Ich wünsche der Stadtverwaltung von Hohenstein-Ernstthal, der Schulleitung, den Lehrern und nicht zuletzt allen Schülern der neu ernannten Karl-May-Grundschule, Mut für Neues, Besonnenheit in allen kritischen Belangen und konsequente Durchführung des Lehrstoffes. Die Schule soll im Geiste unseres großen Volksschriftstellers und Dichters Karl May gedeihen, die Jugend fördern, und einer gesunden Demokratie würdig, freiheitliches Denken anerkennen. - Liebe Schüler, Karl May liebte seine Heimat Hohenstein-Ernstthal, nehmt diesen großartigen Schriftsteller zum Vorbild, denn er ist unser aller Lehrer. Tragt das angeeignete Wissen von eurer Karl-May-Grundschule in die Welt hinaus, und ihr werdet einst als tüchtige Bürger in der Familie, beruflich oder in der Freizeit, eine fruchtbare Aufnahme finden. Ich wünsche es euch aus ganzem Herzen! Euer Lebensweg soll im erfreulichen Sinne mitgeprägt sein von eurer Karl-May-Grundschule. Viel Glück!

Empfangen Sie herzliche Grüße aus der Schweiz von einem Schüler, der sehr viel aus den Schriften des größten Sohnes eurer Stadt Hohenstein-Ernstthal, Karl Friedrich May, gelernt hat, und dafür äußerst dankbar ist. Es war mir eine große Ehre, auf dem Stadtjubiläum "325 Jahre Ernstthal" einige Tage Karl May sein zu dürfen!

Euer
Willi Olbrich
DatumDonnerstag, 21.02.2008 - 22:20
 
Name Claus Roxin
E-Mail mail@claus-roxin.de
Homepage http://www.claus-roxin.de
Eintrag
Als Präsident des Kuratoriums der Karl-May-Stiftung in Radebeul sende ich dem Lehrerkollegium und den Jungen und Mädchen der Karl-May-Grundschule in Hohenstein-Ernstthal aus Anlass der Freischaltung ihrer Homepage die herzlichsten Grüße! Ich freue mich sehr, dass Karl Mays Geburtsstadt ihren vereinigten Grundschulen den Namen ihres größten Sohnes gegeben hat. Mit Recht ist es gerade eine Schule, die seinen Namen trägt. Denn Karl May, der Lieblingsautor der Jugend, war selbst ursprünglich Lehrer gewesen. Seine Geschichten sind nicht nur spannend, sie vermitteln auch viele Kenntnisse und erziehen zur Humanität und zum Frieden.

Die ganze Karl-May-Grundschule ist herzlich eingeladen, bald einmal nach Radebeul zu kommen und sich die "Villa Shatterhand", in der Karl May im Alter wohnte, und das Indianermuseum (die "Villa Bärenfett") gründlich anzusehen!

Prof. Dr. Dr. h. c. mult. Claus Roxin
DatumDonnerstag, 21.02.2008 - 20:05
 
Name Erich Homilius
E-Mail info@hohenstein-ernstthal.de
Homepage http://www.hohenstein-ernstthal.de
Eintrag
Anlässlich der Freischaltung der sehr gelungenen und informativen Internetseite der Karl-May-Grundschule Hohenstein-Ernstthal am 25. Februar 2008, dem 166. Geburtstag des in unserer Stadt geborenen Schriftstellers, gratuliere ich ganz herzlich allen Schülerinnen und Schülern sowie dem Lehrerkollegium zum Beitritt in das weltweite Datennetz.

Gleichzeitig möchte ich allen Beteiligten, insbesondere den Lehrerinnen und Lehrern, für das in den letzten Jahren gezeigte Engagement bei der erforderlichen Umstrukturierung der Grundschullandschaft in Hohenstein-Ernstthal und der damit verbundenen schrittweisen Zusammenlegung der ehemaligen Herder-, Hüttengrund- und Pestalozzi-Grundschulen zur nunmehrigen Karl-May-Grundschule danken. Mit dem Beschluss vom 3. Juli 2007 zu dieser Namensgebung hat der Stadtrat zu diesen komplizierten Prozess, den er mit zahlreichen Beratungen und Beschlüssen begleitet hat, ein deutliches Zeichen zur Wertigkeit der Pflege des Erbes des bekanntesten Sohnes unserer Stadt gesetzt.

Ich kann mir vorstellen, dass Karl May, hätte er zu seiner Zeit schon über die vielfältigen heutigen Möglichkeiten der Kommunikation per E-Mail und der Informationsbeschaffung per Internet verfügen können, ein regelmäßiger Internetsurfer gewesen wäre.

Erich Homilius
Oberbürgermeister
DatumDonnerstag, 21.02.2008 - 17:20

«  1  ...  4  5 

Up
Statistik 90 Einträge | 9.644 Aufrufe